Die Bretagne lässt uns nicht mehr los!

Posted on

Seit wir unseren Sommerurlaub 2019 hier verbracht haben, sind wir jedes Jahr auf’s Neue an die Rosa-Granit-Küste gefahren und inzwischen fühlt es sich schon fast nach zweiter Heimat an.

Ob es der Zoo in Trégomeur ist, der sich durch seine schattige Lage in einem bewaldeten Tal auch für heiße Tage anbietet, die Stadt Morlaix mit ihrer Eisenbahnbrücke im Stil eines römischen Viadukts. der die ganze Stadt überspannt oder die zahlreichen Kirchen unterschiedlichster Bauart, die wir auf dem Weg nach Brest entdeckt haben: Zu sehen gibt es genug und so fahren wir auch 2023 wieder ins Trégor.

 

Mit einem Fuß im Léon und dem anderen im Trégor schmiegt sich das Städtchen Morlaix in eine von den Ausläufern der Monts d’Arrée umschlossene Bucht. Das die Altstadt von Morlaix überragende Viadukt ist seit über 150 Jahren ein Symbol der Stadt und erstreckt sich über eine Länge von 285 Metern mit einer Höhe von 58 Metern.

 

Im Herzen der Region Trégor liegt das Schloss La Roche-Jagu, eine beeindruckende Festung hoch über den Ufern des Trieux, mit einem großartigen Panoramablick über das Flußtal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert